Wenn Strafen helfen

Seit nunmehr 20 Jahren gibt es den vom Telfer Altbürgermeister Helmut Kopp initiierten Unterstützungsverein „Telfer helfen Telfern“. Schon zu seiner Amtszeit (1974 – 2004) engagierte sich Kopp für sozial Benachteiligte und für Menschen, die in Notsituationen geraten sind.

Im Rahmen der gestrigen Jubiläumsfeier stellte sich auch die Mannschaft von Regionalligist Telfs mit einer Spende in Höhe von 600 Euro ein. Der gesamte Betrag stammt aus den „Einnahmen“ aus dem internen Strafenkatalog, in dem unter anderem gelb/rote Karten sanktioniert werden. Wer denn der interne „Strafenkaiser“ war, wollte Neo-Coach Daniel Osl nicht verraten. „Das kann ich leider nicht sagen. Das unterliegt dem Datenschutz.“

Die Mannschaft des SV Telfs mit „Telfer helfen Telfern“-Initiator Helmut Kopp. Foto: SV Telfs

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code