sportszene.tirol

Aleks zog ins Finale ein

Die Corona-Pause war lange, doch zuletzt konnte auch das Oetzer Tennis-Ass Aleksandar Tomas wieder wettbewerbsmäßig zum Schläger greifen. Er trat bei den ÖTV-U18-Jugend-Meisterschaften in Villach an.

Auf Position drei gesetzt bekam er es zunächst mit Joel Schwärzler vom TC Hard aus Vorarlberg zu tun, den er mit 6:2, 7:6 bezwang. Gegner im Achtelfinale war Jonas Gundacker vom UTC Waidhofen/Ybbs in Niederösterreich. Tomas verlor zwar den ersten Satz mit 3:6, setzte sich dann aber noch mit 6:0 und 6:4 durch.

Im Viertelfinale ging’s gegen Marko Milosavljevic vom Alt Erlaaer TC. Gegen den Wiener hatte der Oetzer keine Probleme und siegte souverän 6:4, 6:2. Und auch im Halbfinale machte Tomas kurzen Prozess. Gegen Moritz Kreuzer vom TC Gratkorn in der Steiermark behielt er mit 6:2 und 6:1 die Oberhand.

Erst im Finale wurde sein Siegeslauf gestoppt. Er unterlag der  Nummer zwei des Turniers, Marko Andrejic vom Wiener Athletiksport Club, 2:6, 4:6.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code