sportszene.tirol

LASK-Verteidiger wechselt zu Wacker

Markus Wostry schließt sich dem FC Wacker Innsbruck an. Der Innenverteidiger kommt ablösefrei vom LASK und erhält in Innsbruck einen Vertrag über ein Jahr, plus Option auf ein weiteres.

Markus Wostry (*19.07.1992) startete seine Laufbahn in Wien beim Favoritner AC. Im Alter von neun Jahren ging er erstmals zur Admira, bevor er in die Jugend von Austria Wien wechselte. 2005 kehrte Wostry wieder zur Admira zurück und spielte fortan zehn Jahre für die Südstädter. Sein Profidebüt gab er 2011 im Zweitligaspiel gegen den Wolfsberger AC, insgesamt lief er 129 Mal für die Admira auf. Vor zwei Jahren folgte der Schritt zum LASK, für die er sowohl in Liga, Cup als auch in der Europa League zu Einsätzen kam. Zudem lief er einmal für die U18 Auswahl Österreichs auf. Nun heißt seine nächste Station Wacker Innsbruck.

Die Statements:

Markus Wostry:
„Der FC Wacker Innsbruck ist in Österreich ein großer Verein. Ich wollte sportlich eine neue Herausforderung und bin sehr glücklich diese nun in Innsbruck gefunden zu haben. Ich brenne für die neue Aufgabe und will mithelfen, dass der Verein in Zukunft seine Ziele erreicht!“

Alfred Hörtnagl:
„Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Stefan Meusburger waren wir auf der Suche nach noch einem Innenverteidiger. Mit Markus (Anm. Wostry) haben wir den idealen Mann gefunden, um diese Lücke zu schließen. Er hat über 100 Spiele in der Bundesliga bestritten und konnte bereits internationale Erfahrungen sammeln. Er stand bis zuletzt beim LASK voll im Training, kann uns daher sofort weiterhelfen.“

Markus Wostry wird von Alfred Hörtnagl in Innsbruck willkommen geheißen.
Foto: FCW/Senfter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code