SV Haiming im Aufwind

In der vergangenen Saison hätte der SV Haiming fast den Aufstieg in die Landesliga West geschafft, scheiterte erst in der letzten Partie. In dieser Spielzeit lief es im Herbst alles andere als rund – die Gelb-Grünen fanden sich plötzlich im Tabellenkeller der Gebietsliga wieder.

Inzwischen befindet sich die Mannschaft aber im Aufwind. Dem 4:1-Sieg über Umhausen ließ die Schiechtl-Elf am Staatsfeiertag ein 3:1 gegen die in der Tabelle deutlich weiter oben stehenden Tarrenzer folgen.

Die erste Hälfte verlief relativ ausgeglichen, wobei sich die Teams meist neutralisierten. Knapp vor dem Pausenpfiff nutzten die Gäste durch Michael Gstrein eine Chance zur Führung.

Die jungen Haiminger zeigten sich aber wenig beeindruckt. Sascha Neurauter war es, der in der 51. Spielminute den Ausgleich markierte „In der Folge waren wir ganz klar die spielbestimmende Mannschaft. Wir haben gesehen, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden“, bilanzierte Trainer Thomas Schiechtl nach der Partie. Die Manuel Floriani (84.) und Valerio Espa (87.) mit ihren Toren für Haiming entschieden hatten.

Tarrenz-Coach Karl Vinciguerra: „Wir hatten durchaus auch unsere Chancen. Für einen Sieg war es aber deutlich zu wenig, was wir gezeigt haben. Haiming mag im Herbst Probleme gehabt haben, die Mannschaft gehört aber vom Leistungsvermögen her in der Tabelle deutlich weiter nach oben.“

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code