Imst II pirscht sich an die Bezirksliga ran

Ein Platz im Niemandsland der Tabelle! Das war im Winter nicht das, was sich die Kicker der zweiten Mannschaft des SC Sparkasse Imst vorgestellt hatten. Dann kam Verstärkung von oben. Thomas Saloschnig, Fabian Krismer, Christoph Gstrein und Thomas Neururer kicken im Frühjahr permanent in der Zweier. Und der Erfolg stellte sich sofort ein. Nur beim 3:3 gegen Prutz/Serfaus II gab die Mannschaft von Trainer Franco Böhler Punkte ab, es folgten sechs Siege mit dem 4:0 gegen überforderte Oetzer am vergangenen Samstag.

Zwar waren die Kicker aus der Bezirksstadt gegen die Ötztaler anfangs noch ein wenig zu inkonsequent in der Chancenverwertung, an ihrer Überlegenheit gab’s aber keinen Zweifel. Den Trefferreigen eröffnete schließlich Zoran Petrovic (40.), Saloschnig legte noch vor Seitenwechsel nach (44.). Schließlich fixierte Fabian Krismer nach der Pause mit einem Doppelpack (65., 89.) den 4:0-Endstand.

Am kommenden Samstag gastieren die Imster im nächsten Derby der 1. Klasse West bei der SPG Mieminger Plateau (18 Uhr). Danach folgt am 17. Mai das Heimspiel gegen Tabellenführer Wacker Innsbruck III. Ehe es anschließend zur Veldidena und damit wohl zum direkten Konkurrenten um den Aufstieg geht. So meint auch Böhler: „Das wird für uns das entscheidende Endspiel.“

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code