sportszene.tirol

Franzi für Saison gerüstet

Sie ist fit und voller Vorfreude. Das Ötztaler Ski-Ass Franzi Gritsch fiebert dem Start des Weltcup-Winters am 17. Oktober in Sölden entgegen. „Mir geht es richtig gut und ich fühle mich sehr wohl. Der Sommer war richtig lässig. Außerdem haben wir das Glück gehabt, dass wir im Mai bei extrem guten Bedingungen schon wieder auf Schnee trainieren konnten. Da konnte ich super an den Basics, der Skitechnik und am Material arbeiten“, sagte die sympathische Ötztalerin.

Bis zum Rennen wird Franzi noch intensiv alle Möglichkeiten zum Skifahren nutzen, wobei die Befahrung des Rennhanges im Vorfeld des Weltcups heuer nicht möglich ist. Für den Bewerb selbst hat sie sich einiges vorgenommen. „Im Vorjahr habe ich als Siebte abgeschwungen. Und es natürlich menschlich, dass man dann mehr will“, sagt die Ötztalerin.

Eines der großen Ziele der Saison 2020/2021 ist die Ski-WM in Cortina d’Ampezzo ab 8. Februar. „Da will ich klarerweise dabei sein. Aber jetzt denke ich erstmal von Rennen zu Rennen und hoffe, dass in der bevorstehenden Saison möglichst viele davon gefahren werden. Wegen Corona ist sicher von uns allen größtmögliche Flexibilität gefragt“, sagt Franzi Gritsch.

Ihr grundsätzliches Saisonziel: „Ich habe in der Vorsaison gezeigt, was in mir steckt. Wichtig ist, dass ich künftig in meine Leistungen noch mehr Konstanz reinbringe.“ 

Foto: Ernst Lorenzi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code