sportszene.tirol

Weltcupstart ohne Titelverteidiger

Am Donnerstag starten die Rennrodler auf Naturbahnen auf der Winterleiten in der Steiermark in die neue Weltcupsaison. Titelverteidiger Thomas Kammerlander ist dabei allerdings zum Zuschauen verurteilt. Ein routenmäßiger Corona-Test, der gemacht wurde, bevor er zum Weltcup angereist ist, brachte ein positives Ergebnis. Der Ötztaler muss damit in Quarantäne.

„Es war letztlich nur eine Frage der Zeit, dass es auch bei uns jemanden erwischt. Wo ich mich angesteckt haben könnte, weiß ich bei bestem Willen nicht, da wir alle strengen Hygienevorschriften punktgenau umsetzen. Ich bin symptomfrei und fühle mich fit. Da ich jetzt gleich zwei Rennen versäume, ist das Thema Gesamtweltcup natürlich frühzeitig vom Tisch. Da muss man kein Mathematiker sein, um sich das auszurechnen. Meine volle Konzentration gilt jetzt umso mehr der Heim-WM im Februar in Umhausen“, sagt Kammerlander.

Foto: ÖRV/Miriam Jennewein

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code