sportszene.tirol

Optionen bei Quintett gezogen

Der FC Wacker Innsbruck hat die Optionen bei den Spielern Lukas Wedl, Sefik Abali, Thomas Kofler, Clemens Hubmann und Atsushi Zaizen gezogen. Die Verträge der fünf Spieler verlängern sich somit um ein weiteres Jahr bis 2022.

Lukas Wedl (*19.10.1995) ist der längstdienende Spieler beim FC Wacker Innsbruck. Der Torhüter steht seit 2013 beim Tiroler Traditionsverein unter Vertrag und absolvierte für die Profiabteilung insgesamt 44 Spiele.

Sefik Abali (* 07.06.2002) steht seit 2019 im Kader des FC Wacker Innsbruck. Der türkische U-Nationalspieler absolvierte in den vergangenen beiden Jahren wettbewerbsübergreifend 14 Spiele.

Thomas Kofler (* 07.07.1998) ist der Dauerbrenner in dieser Zweitligasaison. Bis zum letzten Spiel vor seiner coronabedingten Zwangspause verpasste er keine einzige Spielminute. Er ist seit 2016 beim FC Wacker Innsbruck und kommt auf 50 Profieinsätze.

Clemens Hubmann (* 03.02.2001) spielte bereits in der Jugend für den FC Wacker Innsbruck. Nach einigen Verletzungen in den letzten Jahren spielte er sich in der aktuellen Rückrunde in die Mannschaft von Daniel Bierofka und stand in den vergangenen sieben Spielen immer in der Startelf.

Atsushi Zaizen (* 26.06.1999) ist seit 2018 beim FC Wacker Innsbruck. In dieser Saison konnte er in 25 Einsätzen sieben Tore und fünf Assists verbuchen.

Alfred Hörtnagl (Vorstand Sport): „Alle fünf haben in den vergangenen Spielzeiten einen wesentlichen Teil zu unserem Erfolg beigetragen und konnten ihr Potenzial unter Beweis stellen. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden bei Lukas, Sefik, Thomas, Clemens und Atsu die Optionen zu ziehen und sie ein weiteres Jahr an den FC Wacker Innsbruck zu binden.“

Foto: FC Wacker Innsbruck

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code