Sport Austria/GEPA Pictures

Mit Leogang eine Rechnung offen

Es hätte im vergangenen Jahr ein Saisonhöhepunkt werden sollen. Doch eine Erkrankung stoppten Laura Stiggers Ambitionen bei der Heim-Mountainbike-Weltmeisterschaft in Leogang. Sie hat mit der dortigen Strecke also noch eine Rechnung offen, kehrt am Freitag (Short Track) und Sonntag (Cross Country) auf den Kurs zurück.

„Da ich 2020 krankheitsbedingt passen musste, freue ich mich jetzt umso mehr, endlich auch in Leogang an den Start zu gehen. Dass endlich auch wieder Zuschauer dabei sein dürfen, ist für mich wie alle anderen Sportler eine riesengroße Erleichterung. Denn das Publikum ist mit der wichtigste Faktor für die entsprechende Rennatmosphäre”, sagt die Heeressportlerin im Dienste von Specialized Racing.

Derzeit ordnet die 20-Jährige alles den Olympiavorbereitungen unter. „Das Training wird nach und nach gesteigert”, verrät Trainer Rupert Scheiber.

Foto: Sport Austria/GEPA pictures

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code