Wer erobert Europas Krone?

Die quer über den Kontinent stattfindende Fußball-Europameisterschaft dominiert in den kommenden Wochen das Sportgeschehen. sportszene.tirol hörte sich in Tirols Fußballwelt um. Wer sind die größten Titelanwärter? Sehr viele nannten dabei ihre sentimentalen Favoriten.

Helmut Kraft, Trainer SPG Silz/Mötz

Foto: sportszene.tirol

Ich bin seit 50 Jahren Italien-Fan. Die Squadra Azzurra hat mir schon bei der WM 1970 mit dem legendären Halbfinalspiel gegen Deutschland voll getaugt. Mit Spielern wie Franco Baresi, Paolo Maldine etc. wurde ich später  auch AC Milan-Anhänger.

Herbert Ramsbacher, Trainer SC Imst

Foto: sportszene.tirol

Mein Herz schlägt seit jeher für Italien! Und nachdem ich dort einst auch gespielt habe, ist die Verbundenheit natürlich nach wie vor stark.

Georg Fraisl: Sportchef Kronen Zeitung

Foto: Ernst Lorenzi

Mein Herz schlägt ganz sentimental für Italien. Die Mannschaft ist nicht  der Top-Favorit, hat aber zuletzt ein unglaubliche Serie hingelegt. Sie funktioniert ohne wirkliche Superstars offenbar als Team erstklassig. Die personell stärkste Mannschaft hat sicher Frankreich. Aber die beste Mannschaft gewinn halt selten ein Turnier.

Thomas Luchner, Trainer SV Fügen

Foto: Thomas Eberharter

Das kann ich kurz und knapp beantworten: Spanien wird immer mein absoluter Favorit sein!

Hans Glabonjat, künftiger Trainer des SV Absam

Foto: Glabonjat

Mein Favorit bei dieser EM sind die Niederlande. Das Team spielt seit langem wieder auf sehr hohem Niveau und diesmal als Außenseiter relativ drucklos ins Turnier gehen.

Thomas Schatz, Ex-Trainer und Sportreferent der Stadt Imst

Foto: Schatz

Seit Kindertagen bei der WM 1990 in Italien ist für mich die englische Nationalmannschaft eine Herzensangelegenheit. Und deshalb drücke ich auch diesmal den „Three Lions” die Daumen.

Marcel Schreter, Trainer SV Haiming

Foto: sportszene.tirol

Ich folge meinem Herzen und tippe auf meine England-Löwen. Ich bin von ihnen schon seit Jahren begeistert, auch wenn sie in der jüngsten Vergangenheit nicht allzu viel gerissen haben. Top-Favorit ist natürlich Frankreich. Das Team hat den kompaktesten Kader und die nötige Erfahrung.

Gregor Danler, Schiedsrichter-Obmann Tirol

Foto: sportszene.tirol

Nach dem WM-Finale 2018 holt Frankreich den nächsten Titel, weil „La Grande Nation” auf einem sehr hohen Niveau spielt.

Ramon Ram, Obmann FC Stubai

Foto: FC Stubai

Mein Herz schlägt für Spanien. Sie haben zwar nicht mehr ganz die Dichte an Stars vergangener Tage, rund um Trainer Luis Enrique aber ein spielstarkes und hungriges Kollektiv aufgebaut. Sofern sie die Corona-Situation nicht nachhaltig schwächt, sind sie mein Favorit auf den Titel.

Miroslav Rikanovic, Trainer FC Oberhofen

Foto: sportszene.tirol

Mein Favorit ist Frankreich, weil sie eine starke Abwehr und den besten Angriff haben. Außerdem haben sie mit Benzema einen Spieler der den Unterschied macht. Was hinzu kommt ist, dass Kroatien, Spanien und Deutschland nicht mehr auf dem Niveau von früher spielen.

Wolfgang Kleissl, Trainer FC Zirl

Foto: sportszene.tirol

Ich bin gespannt, welches Team die Strapazen mit den ganzen Spielen (Meisterschaft, Cup, europäische Bewerbe) am besten bewältigen kann. Auf Grund des für mich besten und ausgeglichensten Kaders ist Frankreich mein Favorit. Aber am Ende gewinnt dann doch immer Deutschland.

Stefan Hager, Bundesliga-Profi

Photo: GEPA pictures/Andreas Pranter

Es ist sehr schwer, den einen, großen Favoriten zu nennen. Für mich sind Frankreich und Italien die Topanwärter auf den Titel. Aber natürlich haben viele andere Mannschaften auch sehr gute Spieler in ihren Reihen. Da fallen mir etwa Portugal und Belgien ein.

Farid Lener, Trainer FC Seefelder Plateau

Foto: sportszene.tirol

E vive la France et l`equipe tricolore… mit einem ausgeglichenen Kader rund um die Superstars N`Golo Kante, Kylian Mbappé und Karim Benzema spielt sich Frankreich auf jeden Fall ins Finale. England könnte gefährlich werden. Auch „good old Germany“ kann etwas erreichen. Mein Geheimtipp ist Dänemark.

Elvir Karahasanovic, Trainer SPG Axams/Grinzens

Foto: sportszene.tirol

Mein Tipp ist Belgien. Aber das Wichtigste ist, dass Christian Eriksen wieder gesund wird.

Hannes Brecher, Trainer Völser SV

Foto: sportszene.tirol

Mein Tipp wäre England. Aber nach der gestrigen Leistung muss man auch Österreich auf der Rechnung haben (lacht).

Kathi Schiechtl, Nationalspielerin

Foto: Schiechtl

Mein Tipp ist Frankreich. Sie haben eine ungeheure Qualität im Kader und sind amtierender Weltmeister.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code