Gelungener Saisonstart

Nachdem die ersten drei Rennen in Langenlois, Nals und Haiming Corona bedingt aus dem Rennkalender gestrichen wurden, ging es für den Mountainbike-Nachwuchs des RSC Raika Krug Mieming Ende April erstmals wettkampfmäßig wieder auf`s Rad. Und dies äußerst erfolgreich. So entschied Alexander Hammerle sowohl den Saisonauftakt in Villach als auch den Austria Youngster-Cup am Petzen für sich.

Und auch bei den am 15. Mai in Scheffau ausgetragenen Tiroler Meisterschaften war der 16-Jährige eine Klasse für sich. Neben Hammerle, der in der U17 überlegen Meister wurde, wusste vor allem auch Adrian Schleich zu überzeugen. Der Stamser war nicht nur einer der jüngsten Starter in der Altersklasse U13, sondern holte sich mit einer starken Leistung auch noch die Silbermedaille. Josef Schweigl bestritt sein allererstes Mountainbike-Rennen, wurde guter Vierter. Die Miemingerin Katja Neuner holte sich in der Klasse „Elite Damen“ den Tagessieg.

Nicht minder erfolgreich gestalteten sich die österreichischen Meisterschaften in Graz Anfang Juni. Im Crosscountry rief Alexander Hammerle sein ganzes Können ab, kürte sich zum zweiten Mal in Folge zum österreichischen U17-Staatsmeister. Beim tags zuvor ausgetragenen Eliminator-Rennen musste er sich im Finale lediglich Christoph Holzer geschlagen geben.

Zum Verschnaufen bleibt derzeit kaum Zeit, denn die nächsten Höhepunkte warten schon. Ehe es Anfang Juli zu den Jugend-Europameisterschaften nach Italien geht, wartet am 26. Juni das Heimrennen beim Grünberglift in Obsteig.

Adrian Schleich, Josef Praxmarer, Alexander Hammerle und Josef Schweigl (v.l.n.r.). Foto: RSC Mieming

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code