Axams/Grinzens wahrt Anschluss an Spitze

Axams/Grinzens – Oberhofen 1:0 (1:0). Tor: Linter (5., Eigentor). Gelb/Rot: Amet (93., Oberhofen). Das Verfolger-Duell zwischen Axams/Grinzens und Oberhofen war eine ganz enge Kiste. Letztendlich brachte ein unglückliches Eigentor der Gäste die Entscheidung. „Oberhofen war der erwartet schwere Gegner. Meine Spieler haben vor allem in der ersten Halbzeit den Matchplan sehr gut umgesetzt. Wir hatten gefühlte 90 Prozent Ballbesitz“, so Trainer Elvir Karahasanovic. Nur Zählbares schaute, der Führungstreffer ausgenommen, nicht heraus. „Weil der letzte Pass oft nicht angekommen und Oberhofen sehr gut gestanden ist“, sah Karahasanovic in Halbzeit zwei einen völlig veränderten Spielverlauf. Die Rikanovic-Elf mutiger, Chancen gab`s hüben wie drüben. „Das war dann ein offener Schlagabtausch der in alle Richtungen ausgehen hätte können“, so der SPG-Coach.

Oberhofen-Trainer Miroslav Rikanovic schlägt in dieselbe Kerbe. „Ich kann der Mannschaft eigentlich keinen Vorwurf machen. Wir wollten die Schlüsselspieler von Axams in den Griff bekommen. Das ist uns gut gelungen. Zudem haben die Burschen bis zum Schluss alles gegeben. Letztendlich haben Kleinigkeiten entschieden. Das Spiel hätte in allen Richtungen ausgehen können.“

« von 2 »

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code