sportszene.tirol

Wer ist die Nummer 1 im Oberland?

Wer ist die Nummer 1 im Fußball-Oberland? Diese Frage soll am Samstag ab 16.30 Uhr beim Regionalliga-Duell zwischen dem SC Imst und dem SV Telfs beantwortet werden. Klar ist freilich auch: Selbst bei einem vollen Erfolg können die Imster die Säbelzahntiger nicht von der Tabellenspitze verdrängen, kann der bestehende Rückstand von vier Punkten nicht aufgeholt werden.

Die einmal mehr mit hohen Ambitionen in die Saison gestarteten Imster schieben diesmal gar die Favoritenrolle im Heimspiel von sich. Trainer Herbert Ramsbacher: „Telfs ist Tabellenführer. Da brauchen wir über den Favoriten nicht reden.” Werner Rott von Telfer Seite sieht das anders: „Wir haben längst nicht die hohen Ansprüche von Imst.”

Fakt ist: Telfs spielt bis dato eine furiose Saison. Die Mannschaft agiert am Platz als echte Einheit. Keiner ist sich dafür zu schade, auch mal für den Nebenmann die Drecksarbeit zu verrichten. So bissen sich an der Rott-Elf schon viele vermeintlich bessere Gegner im bisherigen Saisonverlauf die Zähne aus.

Unter Zugzwang ist zweifelsfrei Imst! Denn bei einer Niederlage würde der Rückstand auf Telfs auf sieben Punkte anwachsen. Ein Szenario, das sich in den Reihen der Verantwortlichen wohl niemand wirklich vorstellen mag…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code