Kein Top-Ten-Platz zum Auftakt

Trainer Gerhard Rainer brachte es auf den Punkt: „Natürlich sind wir heute nicht happy. Von den Auftaktbewerben im Weltcup hätten wir uns alle mehr erwartet.”

Benjamin Maier und Markus Sammer landeten am Samstag in Innsbruck/Igls im Zweierbewerb auf Rang elf. Wobei ihm auf Rang acht gerade einmal drei Hundertstel fehlten. „Das ist ärgerlich, aber jetzt nicht zu ändern”, sagte Rainer.

Benjamin Maier: „Die Platzierung ist grundsätzlich in Ordnung, wobei angesichts der knappen Zeitabstände noch vorne etwas mehr drinnen gewesen wäre. Wir fahren im Zweier aber mit völlig neuem Material und sind noch etwas am Austesten. Für kommende Woche haben wir schon einige Ideen. Es geht auf alle Fälle in die richtige Richtung. Im Viererbewerb am Sonntag, den wir mit dem Schlitten von vergangener Saison bestreiten, wissen wir, welches Material gut ist. Ein Platz unter den Top-Sechs sollte drinnen sein.”

Markus Treichl und sein Partner Robert Eckschlager verpassten die Qualifikation für den zweiten Lauf, landeten auf Rang 22.

An der Spitze gab’s im Vergleich zur vergangenen Saison nichts Neues: Franceso Friedrich fuhr mit Partner Alexander Schüller einmal mehr alles in Grund und Boden und fast eine halbe Sekunde auf die auf Rang zwei klassierten Johannes Lochner und Florian Bauer heraus.

Katrin Beierl landete am Samstag in dem von ihr wenig geliebten Monobob-Bewerb auf Rang 14. „Für heute passt diese Platzierung, im Zweierbewerb wäre sie natürlich nicht akzeptabel. Ich habe mir etwas mehr erwartet, doch mein Rücken hat mir doch noch Probleme bereitet. Für Sonntag bin ich aber zuversichtlich.”

„Es war klar, dass Kati mit ihren Rückenproblemen am Start noch nicht mithalten kann. Sie ist aber laufend in Behandlung. Dementsprechend hoffen wir, dass sie die Verletzung bald in den Griff bekommt”, fügt Rainer an.

Bob-Weltcup Innsbruck/Igls:

Zweierbob Herren:

1. Friedrich/Schüller (D) 1:42.85, 2. Lochner/Bauer (D) +0.47, 3. Hall/Cackett (GBR) +0.63, 4. Kripps/Stones (Kan) +0.64, 5. Bascue/Valdes (USA) +076, … 11. Maier/Sammer (Ö) +0.98, 22. Treichl/Eckschlager (Ö).

Monobob Damen:

1. Meyers (USA) 1:50.50, 2. Humphries (USA) +0.13, 3. Nolte (D) +0.14, 4. Appiah (Kan) +0.23, 5. Lotholz (Kan) +0.24, … 14. Beierl (Ö) +1.06.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code