IBSF

Erstes Podium im Para-Weltcup

Der Jubel war riesengroß! Beim Parabob-Bewerb in St. Moritz erreichte der Unterländer Hermann Ellmauer in dieser Woche sein erstes Weltcup-Podium.

Beim ersten von zwei Bewerben krachte er zwar im ersten Lauf im berüchtigten Horse-Shoe gegen die Decke, brachte aber trotzdem die viertbeste Zeit ins Ziel. Im zweiten Run zündete er dann regelrecht eine Rakete und schaffte mit Laufbestzeit noch den Sprung auf Rang drei und damit aufs Stockerl.

Beim zweiten Bewerb, der auch als Parabob-EM gewertet wurde, landete Ellmauer auf Rang sechs.

Enorm stolz auf Ellmauers Leistung zeigte sich auch sein Trainer und Mentor Andreas Kapfinger: „Ich habe Hermanns Potenzial immer gesehen.”

Foto: IBSF

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code