sportszene.tirol

Zwei Rennen – zwei Siege

In beiden Läufen der KTWB am vergangenen Sonntag konnte Jürgen Schmarl jeweils den ersten Rang seiner Klasse einfahren. Unter zwanzig Piloten, darunter die deutsche Elite seiner Klasse, startete der Rumer nach dem Qualifying von Platz drei. Bereits am Start ging er in Führung und gab diese Position bis zum Rennende nicht mehr ab. 

Im zweiten Lauf feierte Schmarl überhaupt einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg, fuhr darüber hinaus die schnellste Rennrunde und kam mit deutlichen Abstand vor seinen Verfolgern ins Ziel. 

„Ein wirklich geniales Wochenende. Das Team hat eine perfekte Arbeit geleistet und meine Rennen waren fehlerfrei“, freut sich Schmarl über das erfolgreiche Wochenende.

Weiter geht’s bereits in zwei Wochen in der DAI-Trophy in Pomposa.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code