sportszene.tirol

Aufsteiger schnappt wieder zu

Landesliga-Aufsteiger SV Umhausen setzte den gelungenen Saisonstart fort. Dem klaren 6:0-Erfolg im ersten Spiel gegen den FC Wipptal ließen die Ötztaler am Freitagabend einen 3:1-Erfolg bei Tiroler-Liga-Absteiger Zirl folgen. Und auch diese drei Punkte waren hochverdient.

Nachdem bei zwei Attacken im Strafraum der Unparteiische Gnade vor Recht ergehen hatte lassen, gab’s beim dritten Mal dann doch einen Elfmeterpfiff. Mathias Gstrein verwertete souverän zum 1:0 für Umhausen (32.).

Trainer Sieghard Gritsch: „Kurz vor der Pause hätte Zirl dann das 1:1 machen können. Es war aber die einzige Szene, in der wir Glück hatten. In der zweiten Halbzeit wurde es dann durch den starken Regen und einer längeren Unterbrechung schwierig. Letztlich geht unser Sieg aber in Ordnung.”

Thomas Gufler (68.) und Rafael Leiter (80.) schraubten die Führung auf 3:0 in die Höhe. Zirl gelang nur noch der Ehrentreffer durch Ardit Shabani (90.).

Am kommenden Samstag ab 18 Uhr empfängt Umhausen den SV Reutte. „Sicher eine starke Mannschaft. Wir müssen wieder unsere Grundtugenden auf den Platz bringen und hohe Laufbereitschaft zeigen. Und im Vergleich zu den ersten beiden Partien geht es darum, dass wir uns auch beim finalen Pass verbessern”, blickt Gritsch voraus.

Bild: Thomas Gufler (hier im Spiel gegen Wipptal) scorte für den SV Umhausen auch in Zirl.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code