sportszene.tirol

Am Freitag ist Derby-Time

Bei einem Blick auf die Tabelle der Regionalliga Tirol kann man aktuell von verkehrten Vorzeichen sprechen. Die SPG Silz/Mötz liegt als Aufsteiger mit sechs Punkten auf Rang drei. Und damit zwei Plätze und zwei Punkte vor dem SC Imst. Die SPG ist zudem mit zwölf erzielten Treffern bisher die Torfabrik der Liga. Wobei die Hälfte der Treffer auf Goalgetter Ertugrul Yildirim gehen. Bester Torschütze von Imst ist nach drei Runden Christoph Eller, der drei Mal ins Schwarze traf.

Die Tabelle ist freilich eine Momentaufnahme. Und die Rollen am kommenden Freitag ab 18.30 Uhr klar verteilt, wenn der SC Imst Silz/Mötz zum Derby in der Velly Arena empfängt. Während die Imster die Ambitionen haben, ganz oben in der Liga mitzuspielen, backen die SPG-Männer kleinere Brötchen. Möchten tunlichst nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

„Natürlich sind wir im Derby klarer Favorit. Diese Rolle müssen wir auch annehmen. Für uns zählen nur drei Punkte”, stellt dementsprechend Imst-Trainer Herbert Ramsbacher unmissverständliche klar.

Auch SPG-Coach Helmut Kraft sieht in Imst den Favoriten, gibt sich dennoch zuversichtlich: „Imst wird eine heiße Partie. Wenn sich meine Spieler etwas zutrauen und so agieren, wie zuletzt in der zweiten Halbzeit gegen Hall, ist was zu holen. Wir werden sicher nicht schon im Vorfeld die Segel streichen.”

Bild: Christoph Eller (links, bisher drei Tore) und Ertugrul Yildirim (sechs Tore) sind aktuell die Top-Torschützen ihrer Teams.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code