ÖRV/Miriam Jennewein

Der Rennplan steht

Es hat lange gedauert, doch nun liegt der offizielle Weltcupkalender für das Rennrodeln auf Naturbahnen im Winter 2022/2023 vor. Allerdings mit einer Einschränkung, denn ein Austragungsort muss erst noch bestimmt werden. „Voraussichtlich wird es Südtirol werden”, sagt Österreichs Nationaltrainer Gerald Kammerlander.

Auftakt-Event ist der Weltcup plus Verfolger vom 15. bis 12. Dezember in Obdach-Winterleiten in der Steiermark. Vom 13. bis 15. Jänner geht’s im Südtiroler Jaufental um Punkte, vom 27. bis 29. Jänner macht der Rodel-Tross in Deutschnofen Station.

Danach geht’s weiter nach Rumänien, wo auf die Athleten ein extremes Programm wartet. Zunächst wird vom 8. bis 9. Februar der Weltcup gefahren. Dann folgt vom 10. bis 12. Februar die Weltmeisterschaft mit Titelverteidiger Thomas Kammerlander.

Der geht bekanntlich in seine letzte Saison als Aktiver und darf sich schon im Vorfeld freuen. Denn das Weltcupfinale 2023 steigt vom 17. bis 19. Februar quasi in seinem sportlichen Wohnzimmer – auf der Grantaubahn in Umhausen.

Foto: ÖRV/Miriam Jennewein

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code