sportszene.tirol

Sieg & Niederlage

Der SV Umhausen fuhr in der Landesliga West den nächsten Dreier ein, siegte in Zams durch Tore von Thomas Gufler (16.), Mathias Gstrein (23., Elfmeter) und Thomas Scheiber (74.) mit 3:1. Zwischenzeitlich hatten die Hausherren durch Dominik Schweisgut (57., Elfmeter) den Anschlusstreffer erzielt.

„Es war ein Kampfspiel, dass wir nach unserer Führung gut kontrollieren konnten. Wir hätten allerdings das 3:0 nachlegen müssen, was möglich war. So wurde es nach dem Tor für Zams noch einmal eng. Inzwischen merken wir natürlich auch etwas den durch Verletzungen und Erkrankungen verursachten Substanzverlust. Aber alle jungen Spieler, die in Zams wieder zum Zug gekommen sind, haben es super gemacht. Und das ist mir am wichtigsten“, sagt Trainer Sieghard Gritsch.

Am kommenden Freitag empfangen die Umhauser ab 19.30 Uhr die FG Schönwies/Mils.

Die Erfahrung fehlt

Der SV Haiming zahlte im Heimspiel gegen Thaur einmal mehr Lehrgeld. Es wurde deutlich, dass es der Mannschaft einfach noch an einer Portion Erfahrung fehlt. Die Oberländer waren klar spielbestimmend, hatten einen überragenden Ballbesitzanteil. Aber während die Gäste aus zwei identischen Standardsituationen zwei Treffer erzielten, brachte auf Seiten der Gastgeber nur Lukas Rohracher (16.) den Ball im gegnerischen Netz unter. Weitere gute Einschussmöglichkeiten wurden hingegen ausgelassen.

„Ich kann den Burschen echt keinen Vorwurf machen, sie haben alles versucht. Bei den beiden Gegentoren haben wir uns leider nicht geschickt angestellt. Da haben wir wieder gesehen, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben”, macht Trainer Marcel Schreter deutlich.

Leicht wird für die Haiminger auch die kommende Aufgabe nicht: Am Freitag ab 19.30 Uhr steht das Auswärtsspiel gegen die unberechenbare Mannschaft aus Matrei am Programm.

Bild: Umhausen-Kapitän Thomas Scheiber (rechts, im Spiel gegen den FC Wipptal) erzielte in Zams den Treffer zum 3:1-Endstand.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code