sportszene.tirol

Mit Spaß in Richtung Aufstieg

Neuen Spiele, acht Siege, ein Remis, 42:14 Tore – die SPG Mieminger Plateau sorgt als Aufsteiger in der Bezirksliga West für ordentliche Furore! Die logische Konsequenz: Das Team von Trainer Jürgen Soraperra führt mit inzwischen sieben Punkten Vorsprung die Tabelle an. Keine Frage: So kann’s direkt in die Gebietsliga gehen.

„Ziel ist auf alle Fälle der Aufstieg. Aber wir können die Sache mit Spaß angehen, weil müssen tun wir nicht“, sagte der Torjäger mit mächtig Regionalliga-Erfahrung, Alexander Schaber. Er war am Samstag im Heimspiel gegen den FC Patscherkofel einmal mehr ein entscheidender Mann, traf nach der Führung von Thomas Allinger (9.) in der 57. Minute zum 2:0. Und das war, da den Gästen nur noch der Anschlusstreffer gelang, der spielentscheidende Treffer.

Er hält damit schon bei 20 Saisontreffern, will seine Rolle aber nicht überbewerten: „Wir haben viele Spieler im Team, die jederzeit gut für mehrere Tore sind. Und unsere jungen Kicker geben richtig Gas. Wir haben einfach ein tolles Klima in der Mannschaft.”

So können auch Ausfälle kompensiert werden. Am Samstag fehlte unter anderem Mario Soraperra verletzt. Und Jozef Koptar steht, weil er derzeit in Deutschland beruflich tätig ist, im Herbst nicht mehr zur Verfügung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code