tirol kliniken/Schirmer

Aker Al Obaidi erfolgreich operiert

Der olympische Ringer des RSC Inzing Aker Al Obaidi wurde an der Innsbrucker Univ.-Klinik für Orthopädie und Traumatologie erfolgreich am Knie operiert und konnte die Klinik bereits wieder verlassen.

Al Obaidi warbei den Olympischen Spielen in Tokio für das IOC-Flüchtlingsteam an den Start gegangen und hatte denachten Platz erreicht. Zunehmende Kniebeschwerden machtenihm allerdings zuletzt bei der WM in Belgrad zu schaffen. Eine Meniskus-Verletzung hatte schließlich den Eingriff notwendig gemacht.

Wolfgang Hackl und Friedemann Schneider von der Universitätsklinik für Orthopädie und Traumatologie haben den gebürtigen Iraker operiert. Das Knie wird in ca. zwei Wochen wieder voll belastbar sein.

Bild: Aker Al Obaidi mit seinen beiden Ärzten Friedemann Schneider und Wolfgang Hackl.
Foto: tirol kliniken/Schirmer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code