sportszene.tirol

Haiming rüstet weiter auf

Nach dem fixierten Aufstieg von der Gebiets- in die Landesliga West arbeiten die Verantwortlichen des SV Haiming mit Hochdruck am Kader für die kommende Spielzeit. Und da gibt es inzwischen wieder Neues zu vermelden.

Lukas Höllrigl kehrt von der TS Stams, die im Sommer mit dem SK Rietz zu einer Spielgemeinschaft fusioniert, zu seinem Stammverein zurück. Und damit holten sich die Haiminger zusätzliche Torgefahr. Im bisherigen Saisonverlauf erzielte „Hölli” für die Stamser 20 Treffer, war damit sozusagen deren offensive Lebensversicherung.

Aus Imst kommt der gebürtige Sautner Sandro Markovic, der unter anderem auch schon für die Zweite Mannschaft der WSG Tirol gekickt hat. Er kann laut Trainer Marcel Schreter sowohl als Stürmer als auch als Innenverteidiger eingesetzt werden.

Und dann schnappen sich die Haiminger noch einen Routinier: Ergün Pece, viele Jahre Stammkraft der SPG Silz/Mötz und nach einer Verletzung zuletzt wieder für deren Zweiermannschaft im Einsatz, will es nochmals wissen und sich bei Haiming reinhängen. Auch er ist auf mehreren Positionen einsetzbar.

Schreter: „Wir bekommen Qualität und Erfahrung dazu. Besonders freut mich natürlich auch, dass die Mannschaft sonst zusammenbleibt. Es wird in der kommenden Saison noch mehr internen Konkurrenzkampf geben, was in der Landesliga durchaus wichtig ist.”

Titelbild: Lukas Höllrigl trifft in dieser Saison für Stams wie am Fließband. In der neuen Saison geht er wieder für seinen Stammverein SV Haiming auf Torjagd.

Viele Jahre hielt Ergün Pece für die SPG Silz/Mötz seine Birne hin. Jetzt will er in Haiming nochmals angreifen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code