sportszene.tirol

TS Stams ist attraktive Adresse

Der Ball ruht, doch in den Reihen von Gebietsligist Stams ist dennoch einiges los. Dort werden schon jetzt die Weichen für die kommende Saison gestellt. Und die könnte es für die Stamser in sich haben.

So steht zur Diskussion, dass aus Haiming das Trio Bernhard Pöllauer, Paul Gstrein und Lukas Höllrigl nach Stams übersiedelt. Alle drei hatten bekanntlich in Haiming wegen Unstimmigkeiten mit dem Vorstand ihre Fußballschuhe an den Nagel gehängt.

Damit aber nicht genug: Auch mit Manuel Dablander, Dominik Grutsch und Alexander Zorzi von der SPG Silz/Mötz werden Gespräche geführt.

Stams-Obmann Stefan Einackerer bestätigt das gegenseitige Interesse von Verein und Spielern: „Sie möchten gerne in Stams spielen, wir würden sie gerne holen. Das beiderseitige Interesse ist also gegeben. Es gab auch schon Kontaktaufnahmen mit Haiming und Silz/Mötz. Die finalen Gespräche mit den Vereinen sind aber noch ausständig. Es besteht auch kein Grund zur übertriebenen Eile, da die Transferperiode ja erst Ende Juni ansteht.“

Fix eingetütet wurde hingegen bereits die Verpflichtung des ehemaligen FC Tirol-Profis Bernhard Mittermair als Trainer. Dieser stand zuletzt im Frühjahr 2019 bei der SPG Pitztal an der Seitenlinie. Einackerer, der zuletzt auch aus Coach fungiert hat, will sich künftig wieder auf seine Obmann-Funktion konzentrieren und eventuell eine Nachwuchsmannschaft übernehmen.

Angesichts der in Aussicht stehenden hochkarätigen Neuzugänge – der Großteil der gehandelten Kicker verfügt über jede Menge Tiroler-Liga-Erfahrung – wird Stams wohl zu einem heißen Eisen im Titelkampf der Gebietsliga West. Einackerer bremst: „Noch sind die Spielerpässe nicht bei uns. Und eine Mannschaft mit mehreren neuen Spielern muss sich erst finden. Aber natürlich: Wenn die Transfers klappen, haben wir sicher eine gute Truppe.“

In der kommenden Saison neuer Trainer der TS Stams: Bernhard Mittermair.
Soll von Haiming kommen: Bernhard Pöllauer.
Soll von Haiming kommen: Lukas Höllrigl (links).
Soll von Haiming kommen: Paul Gstrein.
Soll von Silz/Mötz kommen: Manuel Dablander (links).
Soll von Silz/Mötz kommen: Alexander Zorzi.
Soll von Silz/Mötz kommen: Dominic Grutsch (rechts).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code