Zirl landet Transfercoup

Ein Sommer ohne Transfercoup? Gibt es nicht, sonst wäre es nicht der FC Zirl. War schon der Verbleib gestandener Spieler wie Thomas Bergmann oder Patrick Kapferer eine Überraschung, ist es die Verpflichtung eines aktuellen Bundesliga-Profis erst recht.

Christian Schilling, seines Zeichens neunfacher U-21-Teamkicker, 58facher Bundesligaspieler verstärkt in Zukunft den Tirolligisten. Die bisherigen Stationen des 28jährigen waren der GAK, Wacker Innsbruck, Altach, Ried und zuletzt Austria Lustenau. Für die Vorarlberger bestreitet Schilling am Freitag das letzte Spiel in der HPYBET 2. Liga ehe es nach Zirl geht. „Wir sind froh, so einen Spieler nach Zirl holen zu können. Der Transfer kam vor allem dank der Unterstützung von „Bergi“ (Thomas Bergmann, Anmerk.) zusammen, weil Christian sein Trauzeuge ist. Und ein bisschen spinne ich halt auch noch ein wenig die Fäden im Hintergrund“, so ein sichtlich zufriedener Zirl-Obmann Martin Plattner.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code