IBSF

Platz fünf im Hundertstelkrimi

Am zweiten Tag des zweiten Bob-Weltcups in Innsbruck/Igls zeigte die Formkurve für das österreichische Team nach oben. Den Auftakt machte am Vormittag Katrin Beierl, die sich mit Partnerin Jennifer Onasanya im Vergleich zur Vorwoche deutlich steigerte und Rang sechs einfuhr.

Im Viererbewerb legten dann die Herren nach. Das Quartett um Benjamin Maier war Teil eines Hundertstelkrimis, der sich hinter dem neuerlich ungefährdeten Seriensieger Francesco Friedrich abspielte. Am Ende reichte es zu Platz fünf, wobei aufs Podest nur sechs Hundertstel fehlten.

„Mit der Platzierung sind wir heute sehr zufrieden. Am Start haben wir noch ein, zwei Hundertstel liegen lassen. Daran werden wir arbeiten. Jetzt freuen wir uns auf Altenberg. An die dortige Strecke haben wir ja aus der Vorsaison noch sehr gute Erinnerungen”, bilanzierte Maier.

Der Vierer von Markus Treichl klassierte sich auf Rang 17. „Lieder sind wir im zweiten Lauf nicht so gut gestartet, und auch die Fahrt war nicht perfekt”, sagte der Pilot.

Nationaltrainer Wolfgang Stampfer zeigte sich positiv gestimmt: „Der heutige Tag ist generell besser verlaufen. Schon bei Kati und Jennifer gab’s eine deutliche Steigerung gegenüber der Vorwoche. Bei Benni haben wir gesehen, dass viel möglich ist. Es geht halt extrem eng her. Mit etwas Glück kann er heute auch Zweiter werden.”

Bob-Weltcup Innsbruck/Igls:

Viererbob Herren: 1. Friedrich/Margis/Grothkopp/Schüller (D) 1:41.82, 2. Kibermanis/Springis/Miknis/Dambis (Let) +0.28, 3. Kripps/Sommer/Stones/Coakwell (Kan) +0.33, 4. Gaitiukevich/Mordasov/Zharovtsev/Travkin (Rus) +0.35, 5. Maier/Stepan/Sammer/Huber (Ö) & Curch/Williamson/Horn/Volker (USA) +0.39, … 17. Treichl/Glück/Mitterer/Eckschlager (Ö) +1.10.

Zweierbob Damen: 1. Nolte/Levi (D) 1:46.71, 2. Kalicki/Fiebig (D) +0.06, 3. De Bruin/Bujnowski (Kan) +0.15, 4. Jamanka/Burghardt (D) +0.34, 5. Meyers/Love (USA) +0.40, 6. Beierl/Onasanya (Ö) +0.70.

Foto: IBSF

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code